Arnold Glas Verbundglas mit Stoff-Inlet

Texturen kombinieren

Verbundglas mit Stoff-Inlets

Filigrane Stoffe erzielen zusammen mit dem leichten, hellen Baustoff Glas besonders ästhetische Wirkungen. Die zarten Muster erinnern mit ihren verästelten Strukturen an winterliche Eisblumen – nur nicht auf, sondern im Glas. Dünne Stoffe sind es auch, die sich für die Verarbeitung am besten eignen. Zum Einlaminieren der Materialien werden Verbundglas-Folien benutzt. Das einlaminierte Textil ist sicher vor Schmutz und Staub und damit äußerst lange haltbar.

In Versuchen wurden außerdem verschiedene Stoffsorten ausprobiert. Dabei erzielten dünne textile Materialien die besten Ergebnisse, sowohl bei der Optik als auch der Verarbeitung. Trotz der eingearbeiteten Textilien ist das Profil der Türen keineswegs klobig oder schwer. Es beträgt lediglich 9 bis 11 Millimeter. Dicke oder stark strukturierte Stoffe wie gestickte Textilien würden die feine Optik zerstören und sind nicht geeignet als Inlets.

Türen mit Stoff-Inlets erlauben besonders homogene Raumgestaltungen, wenn der einlaminierte Stoff beispielsweise auch noch als Tischdecke oder Gardine verwendet wird.